Hinweis\r\nLiebe Leser, aus Kapazitätsgründen können zur Zeit keine exklusiven Kritiken auf diesem Blog erscheinen. Die Posts ab sofort verweisen auf meine Konzert- und Opernkritiken in der Berliner Morgenpost. Weitere musikjournalistische Arbeiten von mir hören Sie wie bisher auf Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, SWR 2, WDR 3 sowie anderen ARD-Hörfunksender. Print-Interviews und Beiträge von mir lesen Sie u. a. im Klassik-Magazin Concerti.\r\n\r\nSchönheit und Zerbrechlichkeit – Stölzl inszeniert Faust (Berliner Morgenpost vom 20. Juli 2015)\r\nBei Goethe muss man nicht mehr alles erklären: Philipp Stölzl inszeniert Gounods “Faust” in Berlin an der Deutschen Oper klug und bildgewaltig. Mehr…

flattr this!